Facebook

Bauernaufstand

Kurz vor dem Jahrestag und zum Andenken an den Bauernaufstand beziehungsweise an den Schlusskampf bei Stubica am 9. Februar 1573 findet in Donja Stubica die zweitägige Veranstaltung Bauernaufstand (Seljačka buna) statt. Die Veranstaltung hat im Jahr 2008 begonnen, organisiert von den Gefährten der Ritterschaft des goldenen Kelches (Družba vitezova zlatnog kaleža) aus Donja Stubica.

Die Veranstaltung verfolgt Ereignisse in Bezug auf das Aufhetzen der Bauern („puntanje seljaka“) seitens Gubec und zeigt den Schlusskampf, woran sich zahlreiche Statisten und Vereinsmitglieder aus Kroatien, Slowenien, aus der Slowakei und aus Ungarn beteiligen, was sie als internationale Veranstaltung kennzeichnet.

Die Veranstaltung beginnt mit dem „Aufhetzen der Bauern“. Vor dem Geburtshaus von Matija Gubec versammeln sich die Fronbauern, die sich angeführt von Matija Gubec zur Gubec Linde begeben. Dort werden sie von unzufriedenen Bauern erwartet und es fängt das „puntanje kmetov“ bzw. die Bewaffnung der Fronbauern, der Aufgehetzten an, wonach der Aufstand ausbricht.

Das Hauptereignis – „der Kampf bei Stubica“, der mit Statisten in mittelalterlichen Kostümen der Feudalherren und Bauern, bewaffnet mit Schwertern, Kanonen, Heugabeln, Speeren und Sicheln, die authentische Darstellung des Schlusskampfes auf dem Feld von Stubica ist.

CRAFT : SELJACKA BUNA / BITKA KOD STUBICE from Marko Butrakovic on Vimeo.